Spore & SecuROM

Amazon is too fast. The game was ordered and only hours later we found out that it is one of the games that infects your computer with the malware that is SecuROM. By that time it was already sent out and we could not cancel the order anymore. On Amazon.de and Amazon.com the game is getting tons of 1-star reviews because of this. As I write the number of negative reviews nears the 2k mark on Amazon.com.

While I think that the negative reviews are much better than not buying a game, I am not willing to have a DRM-Rootkit on my computer. Thanks no. I’ve always been a paying customer for all you DRM industries out there. This game I am returning. It wouldn’t be so bad if it was just some DRM but SecuROM is really just too much.

posting without getting up

This is a test post from my new internet tablt from nokia which is so much fun to play with that i got to bed a bit later than usual last night. I have already installed lots of software including this blogging client.

Not as trivial as i thought. Plus wifi is not so good in the bedroom somehow.

Or maybe the server is just so slow this morning.

actually i am now posting this via the web from breakfast because the rpc client did not work. smtp still does not work either

Schlechtes Gewissen?

Ich stieg im 2. Stock in den Fahrstuhl um in den Keller zu fahren.
Ich dachte: “Für 3 Stockwerke, das lohnt ja kaum!”
Im 1. Stock stieg jemand zu, der ins Erdgeschoss wollte.

Scope

For you it is drama. Something to fuss about.

For me it is just another moskito bite I am trying to ignore.

You are like the child crying for help without cause. One day … nobody will come running.

Wider die Salami-Taktik

Wem die Salami-Taktik nicht bekannt ist kann das hier nachlesen. Leider stellt die Wikipedia die Sache etwas sehr einseitig positiv da. Selbstverständlich ist es toll, wenn man seine Aufgaben in kleine Teile zerlegen kann und diese nach und nach abarbeitet. Aber dreht den Spiess mal um.

Jemand anderes zerlegt seine Arbeit in kleine Teile für die er Hilfe benötigt. Erst stimmt man noch zu ihm zu helfen und vernachlässigt dabei seine eigentliche Arbeit. Man reicht ihm den kleinen Finger. Und dann kommt die nächste Kleinigkeit und noch eine, dann eine weitere und … es will gar nicht mehr aufhören.

Wenn keine Ende absehbar ist, muss man dem irgendwann eines setzen. Was aber wenn das nicht respektiert bzw gleich eskaliert wird? Wie wehrt man sich dagegen die eigene wichtige Arbeit vernachlässigen zu müssen, weil jemand anderes etwas viel dringenderes hat – selbst wenn es viel weniger wichtig ist.

Ich mache ungerne meine Projekte so, dass ich erst daran arbeite, wenn es dringend und wichtig ist.

Rückblicke

Nachdem ich heute mein M’era Luna T-shirt anhabe und wir schon länger über Karlsruher Diskos, DJ Mozart und schwarzgekleidete Leute geredet haben, habe ich soeben nochmal den alten Bericht über das M’era Luna 2004 gelesen. Ein wirklich denkwürdiges Festival und der Bericht hat ein Zweit Lesen durchaus verdient.

Dieses Jahr wirds wohl nix mit Festivals … das M’Era Luna ist am 9./10. August und ist noch nicht ausverkauft … ? Need Festival.

Is it friday?

wasting timeThis is what happens when somebody accidentally adds the complete company to some mailinglist and writes a “Test” mail to that list.

All in all it was about 60+ mails that everybody received until the wave of office spam was stopped. Of course it took a technical intervention to achieve this, once the trolls are out it is hard to stop them.

I am guessing that there are some more mails going out to those who are still on that list now.

Aggressionen

Habe ich erwähnt, dass Arbeiten unter vielen Umständen wesentlich mehr Aggressionen hervorruft als die sogenannten Killerspiele?

“Jetzt erschiess ich denen was. Ihre Leichen können sie selber aufräumen. Die sind doch selber schuld.”

Zugegeben, dass “erschiess” hab ich einfach falsch gehört. Es ging ums “zerschiessen” was doch ein Unterschied ist.

Würden wir im Büro eine Kasse aufstellen, in die einzahlen muss, wer lautstark flucht und schimpft, wir könnten uns dafür soviel Bier kaufen, die leeren Flaschen würden aufeinandergestellt bis zum Mond reichen.

Breaking News

I broke some stuff today.

Today I’ll be extra careful on my way home. So far I have – after just having recovered from a database crash – deleted an important table on my blog. Luckily only after making a complete backup.

Later I managed to ‘rm -r *’ one directory higher up in the hierarchy than I thought I was. Lucky again, I noticed before all the data was deleted because my -hacked- local java install was not writable and asked wether I wanted to delete the files. I was then able to rsync the missing data from another host in the same cluster.

I guess today’s luck is used up.

Update: to top it all, when going home I wanted to lock my screen and instead of ctrl-alt-l for the lock ein managed to hit ctrl-alt-backspace .. killing my X-windows … yay me …