Categories
a gamer's life

Brettspiel: Parks

Parks: Box Cover
Parks ist ein Brettspiel für 1-5 Spieler und dauert ca. 30-60 Minuten

Worum geht es?

Wenn man es mal wieder nicht vor die Tür geschafft hat, kann man in diesem Spiel ohne grosse Anstrengung (oder einen weiten Flug) durch die amerikanischen Nationalparks wandern und dabei das ein oder andere Photos machen. Wer die Parks schon kennt, wird die Bilder erkennen. Jeder einzelne Park wurde wunderschön von verschiedenen Künstlern illustriert. Das Spiel an sich ist einfach zu lernen. Man wandert durch vier Jahreszeiten, wobei der Weg immer ein bisschen länger wird und umso mehr Entscheidungen zulässt je länger das Spiel läuft.

Parks: Wanderweg und Photos
Der Wanderweg in voller Länge und die Photoplättchen, die je einen Siegpunkt werd sind am Ende des Spiels.

Ziel des Spiels

Der Wanderer, der die meisten Parks besucht hat, gewinnt das Spiel. Na ja, nicht ganz. Es gewinnt natürlich der mit den meisten Siegpunkten und die Siegpunkte gibt es hauptsächlich für besuchte Parks. Man sollte dennoch nicht vernachlässigen, dass auch die Photos die man unterwegs macht je 1 Punkt wert sind, und dass jeder noch einen (geheimen) Vorsatz hat, der bei Erfüllung weitere Siegpunkte gibt.

Parks: Vorsätze
Jeder Wanderer hat einen guten Vorsatz, was er dieses Jahr für Parks besuchen möchte. Erfüllt er ihn ist der Vorsatz zwei oder drei Siegpunkte wert.

Spielaufbau

So sieht das Spiel aufgebaut aus.

Parks: Spielaufbau
In der Auslage befinden sich: 3 Parks und Nachziehstapel, 3 Ausrüstungsgegenstände und Nachziehstapel, die aktuelle Wettervorhersage zur Saison, der Stapel mit den Wasserflaschen. In den Ästen zur linken und rechten befinden sich die verschiedenen Ressourcenmarker für Wasser, Sonne, Bäume, Berge und Tiere, die als Joker zählen, sowie die Photos. Im Zentrum steht der aktuelle Wanderweg den es abzulaufen gilt mit allen Wanderern—zwei pro Spieler—auf dem Startfeld. Auf jedem Abschnitt des Wanderwegs sind Sonne oder Regen gemäss der Wettervorhersage ausgelegt. Unten findet sich das Setup für 3 Spieler, jeder bekommt: 1 Lagerfeuer, 1 geheimer Vorsatz (auszuwählen aus zwei), 1 leere Wasserflasche

Wie wird gespielt

In vier Jahreszeiten wandern die Spieler über den Wanderweg. Dieser wird in jeder Jahreszeit neu ausgelegt und dabei um 1 weiteres Feld verlängert. Das Spiel endet, wenn der letzte Wanderer in der vierten Jahreszeit am Ende des Weges ankommt.

Es wird in Runden gespielt. Beginnend beim Startspieler, zieht jeder einen seiner Wanderer um beliebig viele Felder vorwärts, nimmt etwaige dort platzierte Ressourcen (das Wetter) und führt die Aktion auf dem Feld aus. Einzige Einschränkung: man darf nur auf einem leeren Feld stehen bleiben (auch ein eigener Wanderer zählt als besetztes Feld).

Da der Wanderweg sich schnell mit Wanderern füllt hat jeder ein Lagerfeuer. Dieses Lagerfeuer erlaubt es jedem Spieler einmal pro Jahreszeit mit einem seiner Wanderer auf einem Feld stehen zu bleiben auf dem bereits ein anderer Wanderer steht und die gleiche Aktion zu nutzen. Danach geht das Feuer aus bis zur nächsten Jahreszeit.

Bei den meisten Aktionen bekommt man 1 oder 2 Ressourcen oder kann welche umtauschen. Man kann vielleicht auch ein Photo machen, eine weitere Wasserflasche erhalten, einen Parkbesuch reservieren oder Ausrüstung kaufen.

Parks: Wasserflaschen
Wasserflaschen können nur mit frischem Wasser aufgefüllt werden und ermöglichem dem Spieler verschiedene Sonderaktionen

Hat man dank des Wetters oder der aktuellen Aktion Wasser erhalten, kann man mit jedem Wassertropfen eine seiner Wasserflaschen auffüllen. Diese verschaffen dem Spieler Sonderaktionen, die er pro Jahreszeit einmal nutzen kann.

Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

Wenn ein Spieler das Ende des Weges erreicht hat er drei verschiedene Abschlussaktionen zur Auswahl:

  • Einen Parkbesuch reservieren (der erste der das macht wird auch der neue Startspieler)
  • Ausrüstung aus der Auslage kaufen (der erste der das macht kriegt einen Rabatt)
  • Einen Park besuchen indem er die benötigten Ressourcen abgibt und sich die Karte aus der Auslage nimmt. (ich habe im Beispiel zufällig nur Parks die keine Wassertropfen benötigen aber auch die kommen vor)
Parks: Ausrüstung
Ausrüstung kann während der Wanderung oder am Ende jeder Jahreszeit erworben werden und verbessert entweder bestimmte Aktionen oder erleichtert den Besuch von Parks. Ausrüstung kostet zwischen 1 und 3 Sonnen.

Sobald der vorletzte Wanderer am Ende des Weges ist wird auch der letzte sofort auf das Ziel gestellt, man sollte also nicht rumtrödeln.

Die nächste Jahreszeit

Wenn alle ihre Abschlussaktionen gemacht haben und derjenige mit dem Kameratoken (dieses erhält man bei einer der Wegaktionen) ein Photo gemacht hat, wird der Weg um einen Abschnitt erweitert, die Abschnitte gemischt und neu ausgelegt. Es wird eine neue Wetterkarte gezogen und die Sonne und Wasser Ressourcen auf dem Weg verteilt. Alle Wanderer beginnen wieder von vorne und jeder Spieler darf sein Lagerfeuer wieder entfachen.

Parks: Parkbesuche
Jeder Park hat unterschiedliche Vorraussetzungen, die es zu erfüllen gilt. Für einen besuchten Park gibt es zwischen zwei und sechs Siegpunkte.

Spielende

Nach 4 Jahreszeiten ist das Spiel vorbei. In der Endwertung werden die Punkte der besuchten Parks, alle Photos und der möglicherweise erreichte Vorsatz jedes Spielers aufaddiert. Es gewinnt derjenige mit den meisten Punkten.

Meine Meinung

Mir macht das Spiel schon allein wegen dem schönen Material und dem ungewöhnlichen Thema Freude zu spielen. Ausserdem schätze ich sehr, dass es einen Solo-Modus gibt, der mit nur einer handvoll Sonderregeln auskommt. Ich es aber auch wichtig, dass die maximal Spielerzahl bis 5 reicht.

Die Entscheidung auf welches Feld man welchen seiner zwei Wanderer zieht bleibt wegen dem sich ändernden Wetter, den Jahreszeiten Effekten und den Wasserflaschen, die man bei sich hat, immer wieder interessant. Gut geeignet für ein entspanntes Spiel, wenn man sich mal nicht den Kopf an einem komplizierten Strategiespiel zerbrechen will und trotzdem nie langweilig, weil der Weg immer ein anderer ist, andere Winde wehen und andere Parks locken.

Solo ist es ein nettes Puzzle, zu zweit ein Optimierungsproblem und mit mehr Spielern steht man sich ziemlich auf den Füssen und muss taktisch wandern damit man in die Parks kommt.

By Yashima

Writer of code and stories