Sneak Preview: The Statement

Wir waren mal wieder in der Sneak, nachdem wir am Samstag schon in “Königreich der Himmel” waren. Heute kam The Statement, ein Film über einen Kollaborateur unter dem Vichy Regime, dem es gelang sich 40 Jahre versteckt zu halten. Politik-Krimi mit reichlich Verschwörungstheorien in Frankreich. Gutes Essen und viele alte Klöster. Mit Michael Caine in der Hauptrolle des reuigen Sünders Pierre Brossard, der 1944 für die Erschiessung von 7 Juden verantwortlich war aber nie dafür zur Rechenschaft gezogen wurde. Im Jahr 1992 soll sein Fall neu aufgerollt werden. Eine junge (über-)movitiverte Untersuchungsrichterin soll mit Hilfe der Armee – der Polizei sei nicht zu trauen – Licht ins Dunkel der Geschichte bringen. Alle Warnungen in den Wind schlagend stürzt sie sich auf den Fall und versucht Brossard zu finden, bevor es andere tun.

Mal abgesehen von der Thematik: eine gut aufgebaute Geschichte, schlüssig, spannend und mit feinen Details. Besonders gefallen haben mir am Ende die “Chevaliers de St. Marie” eine kirchliche Geheimorganisation, der Pierre Brossard angehört und die ihm hilft sich zu verstecken. Nicht seine einzigen Freunde. Doch er hat mindestens so viele Feinde wie Freunde.

Insgesamt: dramatisch, spannend, gute Schauspieler. Die Thematik gab es leider schon zu oft daher nur 6/10. Wer sich noch einen Film zur Geschichtsaufarbeitung anschauen will, dem sei dieser auf jeden Fall empfohlen. Wen die Thematik nicht stört, den erwartet auf jeden Fall ein spannender Film.

3 Replies to “Sneak Preview: The Statement”

  1. Wie war KdH? Hab mich noch nicht entschieden, ob er sehenswert ist.
    Wenn Du sagts “genausogut wie Fluch der Karibik”, dann verzichte ich! 😉

  2. Königreich der Himmel hatte viele Mankos aber auch was gutes. Der Film war würde ich sagen angenehme Unterhaltung, die nach einem Directors Cut schreit. Viel zur kurz. Mit Fluch der Karibik würde ich es jetzt nicht vergleichen. Der war allerdings besser, runder.

    Ich denke ich würde ihm 7/10 geben. Dass “The Statement” da schlechter abschneidet liegt an der Thematik (Vichy, Nazis, fuer mich selbe Thematik) und dass ich solche Filme sehr anstrengend finde und na ja ich stehe auf junge knackige Hauptdarsteller … Michael Caine war gut, aber von knackig kann die Rede nicht sein. Ja so oberflächlich bin ich. Aber der Spassfaktor bei KdH war einfach höher. Die Optik auch.

Comments are closed.